Wo ist der Frühling, wenn man Ihn braucht? Viele der angereisten Discgolfer fragten sich bestimmt, ob Winterreifen nicht doch die bessere Wahl gewesen wären. Das Wetter zu den 14. Solling Open bot an allen drei Turniertagen für jeden Spielertyp etwas: Regen, Wind, Sonne, Schneefall und Hagel im stündlichen Wechsel. Am Freitag fand das sehr gefragte und mit einem sehr guten Teilnehmerfeld aufgestellte Doubles statt. Dort konnten sich Christian Plaue und Sebastian Pilger mit 45 Würfen vor Jürgen Benthaus und Allen Hallengreen mit 52 Würfen durchsetzen.

Turnierdirektor Thore Erdmann konnte am Samstagmorgen, bei besten Sonnenschein 72 Spieler und Spielerinnen zum Players Meeting willkommen heißen. Nach einer kurzen Ansprache und der obligatorischen Einweisung in den neuen Kurs, wurden die Flights auf die Bahnen geschickt. In diesem Jahr wurde der Parcours etwas verändert, sodass ein Großteil des Turniers in den "Wiesen" und im Waldbereich gespielt wurde. Trotz der veränderten Bedingungen kam das Turnier bei den Spielern wieder sehr gut an und viele freuten sich auf die neuen Bahnen.

 

Bei den Frauen konnte Wiebke Becker mit drei guten Runden den Sieg nach Hannover tragen und verwies Susann Fischer auf den zweiten Platz. Maike Janiesch komplettierte das Podest als Dritte. Bei den Open konnte Christian Plaue einmal mehr seine Klasse zeigen und gewann das Turnier souverän vor Emanuell Kroll und Jörg Eberts. In der Kategorie "Masters" konnte Alexander Müller seinen Vorsprung aus der guten ersten Runde halten und sogar in der dritten Runde noch einmal verbessern. Er gewann vor Claus-Peter Hetzner und Klaus- Peter Dützmann, welche sich auf dem zweiten und dritten Rang platzierten. Bei den Grandmastern konnte Dirk Haase das Turnier für sich entscheiden. Bei den Senior Grandmasters siegte Siegfried Metter vor Peter Hennecke. Bei den Junioren gab es ein spannendes "Stechen", bei dem sich Lukas Klingbeil knapp vor Max Schulze durchsetze. Dritter wurde David Strott. Max Schulze spielte sich mit viel Ehrgeiz und klasse Würfen konstant nach vorne und hielt die Qualität bis zum Ende hoch.

Die kompletten PDGA Ergenisse findet Ihr hier.

Einen ganz besonderen Dank möchten wir auf diesem Wege auch an Oliver Schacht senden. Er ist inzwischen der einzige Spieler, der an allen 14 Solling Open Turnieren (seit dem ersten Turnier im Jahr 2003) teilgenommen hat.

 

Sieger der 14. Solling Open

 

Alles in allem war es wieder ein tolles Turnierwochenende, dass durch viele helfende Hände erst zu dem wurde was es seit 14 Jahren ist, ein Klassiker. Einen herzlichen Dank geht an alle Helfer, die in den drei Tagen an allen Ecken und Ende geholfen haben. Ein paar Eindrücke des Wochenende finder Ihr unter Bilder in der Gallerie. Wir freuen uns auf das nächste Turnier und verbleiben mit sportlichen Grüßen.

Kai

Einen Monat vor dem Start der 14. Haus Solling Open auf dem Gelände des CVJM-Haus Solling können wir euch den vorläufigen - fast finalen - Kursplan päsentieren:

 

Kurs Dassel HSO 2016

 

Wie ihr sicher schon gerechnet habt wird das Kurspar bei 59 liegen. Dassel-Veteranen wird aufgefallen sein, dass wir dieses Frühjahr viele Bahnen des gelben Parcours gemischt mit ein paar Bahnen vom blauen Parcours und einigen Neukreationen spielen werden. Dabei haben wir versucht so wenig Überschneidungen mit dem Major-Parcours wie möglich zu haben. Es lohnt sich also für alle Discgolf-Enthusiasten, die einen der begehrten Startplätze ergattern konnten, sowohl im Sommer als auch jetzt im Frühjahr nach Dassel zu kommen!

Zusätzlich haben wir die dazugehörigen Bahntafeln für euch als pdf-Datei vorbereitet!

 

UPDATE: Wir haben es noch rechtzeitig geschafft die Inselbahn oben am Haus mit Baumstämmen zu befestigen und sie ersetzt nun die Bahn 15 hier im Plan. Die pdf-Dateien wurden bereits angepasst!

 

UPDATE 2: Bahn 16 wurde geändert. Die Finalbahnen für Sonntag Nachmittag sind hier zu begutachten!

 

Dassel. Kalt, regnerisch und der ganze Himmel voller grauer Wolken - der Montag nach dem vierten Turnier der Prodigy German Major Tour 2015 wartet mit einem Wetter auf, das mit dem des Wochenendes nicht im Ansatz zu vergleichen ist. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich ab Samstag 68 kühne Discgolfer und Discgolferinnen daran, sich dem Dasseler Major Tour Kurs (Par 62) zu stellen. Hierbei wurde ihnen durch Bäume, OBs, Inseln, Mandos und aufkommenden Wind das Leben so schwer gemacht, dass sich selbst gestandene Profis mit Rundenscores oberhalb der 70 abgeben mussten.

 

Trotz des späten Termins fanden sich am 14.11. zehn unermüdliche, hochmotivierte Discgolfer des Disc Golf Dassel e.V. auf dem Gelände des CVJMs zur lange nicht mehr ausgeführten Vereinsmeisterschaft ein. Gespielt wurde am Vormittag die einfache 18er Runde, nach einer Mittagspause und einem parallel niederprasselnden Regenschauer beim Dasseler „Döner-Grill“ nachmittags eine erschwerte 12er Runde. Das Wetter war uns an diesem Tage wohlgesonnen, da wir trotz der nicht so schönen Wettervorhersage trocken geblieben sind.

 

 

Es ist geschafft! Seit Samstag ist der beliebte Disc Golf Parcours auf dem Gelände des CVJM Haus Solling ein ausgewachsener 18er Kurs. Damit sowohl unerfahrene Disc Golf Spielerinnen und Spieler, als auch gestandene Profis auf ihre Kosten kommen, wurde bei mehreren Bahnen darauf geachtet, alternative („tricky“) Abwürfe oder Korbpositionen einzurichten. Die ursprünglichen zwölf Bahnen wurden um sechs Bahnen erweitert, die Dassel-Veteranen aus diversen Herbst- und Frühjahrsturnieren bekannt vorkommen sollten – zusätzlich wurde mit der Bahn 4 eine neue Bahn ins Repertoir aufgenommen.